Was weiter mit dem Kind geschieht

Für jedes Kind, unabhängig von Gewicht und Alter, besteht die Möglichkeit und ab 500g die Pflicht zur Bestattung. Eine Bestattungspflicht besteht außerdem für alle Kinder, die lebend geboren wurden (unabhängig vom Gewicht). Die Grabstelle gibt Euch einen Ort für Eure Trauer, der Euch helfen kann, dieses einschneidende Erlebnis zu verarbeiten.

Nicht bestattungspflichtige Kinder

Foto

Auch für kleine Kinder (unter 500g) besteht die Möglichkeit der Einzelbestattung. Achtet dabei auf die Liegezeiten Eures Friedhofes – z.T. nur 10 Jahre!

Wünscht Ihr keine individuelle Bestattung (und Euer Kind ist nicht bestattungspflichtig), so kann Euer Kind im Rahmen einer Gemeinschaftsbestattung, die zweimal jährlich durchgeführt wird, beigesetzt werden.
Diese Gemeinschaftsbestattungen finden auf dem Friedhof Hannover-Stöcken statt. Dort befindet sich eine Gedenkstätte für Kinder. Eine Grabplatte trägt als Inschrift den jeweiligen Zeitraum, in dem die Kinder verstarben. Hierbei entstehen Euch keine Kosten, da diese von den Kliniken (Henriettenstift, Friederikenstift und MHH)getragen werden.

Für andere Kliniken informiert Euch bitte dort.

Bestattungspflichtige Kinder

Kinder über 500g und lebend geborene unterliegen der Bestattungspflicht. Für den Ort der Beerdigung gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Seit dem Jahr 2005 gibt es auf dem Stöckener Friedhof in Hannover eine Kindergedenkstätte. Hier können Kinder individuell oder gemeinschaftlich bestattet werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, auch für schon vor längerer Zeit verstorbene Kinder Gedenksteine zu gestalten und so einen Ort für die Trauer zu finden. Die Anlage befindet sich unter alten Kastanien, eine künstlerische Skulptur schmückt diesen Ort.
Daneben gibt es auch auf anderen Friedhöfen besondere Kinderabteilungen, z.B. auf dem St. Nicolai-Friedhof an der Strangriede und auf dem Friedhof in Hannover Seelhorst.
Die Eltern haben bei einem Einzelgrab die Möglichkeit der sehr individuellen Grabgestaltung. Selbstverständlich kann Ihr Kind auch auf einem vorhandenen Familiengrab oder in einer Einzelgrabstelle außerhalb der Kindergedenkstätte beigesetzt werden. Achten Sie unbedingt auf die Liegezeiten und deren Verlängerungsmöglichkeiten.
Relativ neu ist die Möglichkeit, Ihr Kind in einem Friedwald unter einem Baum beizusetzen. Bitte informieren Sie sich dazu bei Ihrem Bestatter.

Buchtipps

Das letzte Fest
Nicole Rinder, Florian Rauch
Neue Wege und heilsame Rituale in der Zeit der Trauer
ISBN 978-3-424-15156-5 14,99 €
(das derzeit empfehlenswerteste Buch!)

Die Trauerfeier
Schwikart, Georg
Ein Ratgeber zu Ablauf, Gestaltungsmöglichkeiten, Textauswahl. Gütersloh, Gütersloher Verlagshaus 2005.