Wir über uns

Persönliches

Niemand wendet sich diesem Thema zu, der nicht in irgendeiner Weise selbst betroffen ist.
Und niemand sollte sich diesem Thema zuwenden, der diese Betroffenheit nicht selbst verarbeitet hat.

Foto

Mein Name ist Heidi Blohmann.
Ich bin ausgebildete Hebamme und habe diese Tätigkeit bis jetzt in verschiedenen Einrichtungen überwiegend in leitender Funktion ausgeübt.
In über 40 Berufsjahren habe ich unendlich viel Glück, aber auch sehr viel Leid erlebt.
Letzteres war der Grund, mich zusätzlich zu qualifizieren.So absolvierte ich von 2002 bis 2004 eine Zusatzausbildung zur Sterbe - und Trauerbegleitung in Berlin (Tabea e.V., Qualifikation nach dem Bund dt. Trauerbegleiter). Meine Abschlussarbeit trägt den Namen: Von der Vision eines Geburtshospizes.
Seit 2012 verfüge ich über eine Zusatzqualifikation in Traumatherapie.

Im November 2011 habe ich den Verein "Leere Wiege Hannover e.V."
initiiert.

Mein Leitbild

Kommt alle her zu mir, die ihr mühselig und beladen seid. Ich will
euch erquicken.
(Matthäus 11, 28)

In der verwaisten Elternarbeit habe ich mich jederzeit von Gott
geleitet gefühlt.
Ich mache dabei keine Unterschiede nach religiöser Zugehörigkeit oder
Status und unterscheide nicht nach menschlichen Maßstäben. Das
Richten ist mir fremd. Ich nehme das Leid wahr und orientiere mich an
der Hilfsbedürftigkeit.
Menschen, die Mühe haben, den Tag, die Woche, das Jahr zu überstehen,
möchte ich helfen und beistehen. Das alte Wort „ erquicken“ steht für
mich dafür, dass die verwaisten Eltern Stärkung erfahren.
Gleichzeitig hatte und habe ich als Initiatorin ebenfalls Halt und
eine enorme Kraftquelle in der Begleitung der verwaisten Eltern.


Ich möchte Ihnen in der vielleicht schwersten Zeit Ihres Lebens
hilfreich zur Seite stehen und biete dazu meine Hilfe an.

Heidi Blohmann